Gesucht werden momentan: Meredith Fell, Esther, Abby Bennett & Sheriff Forbes. Außerdem auch menschliche Freecharaktere! :)
#1

Auf den Wegen

in Park 29.06.2012 15:50
von Survivor • 132 Beiträge

...


nach oben springen

#2

RE: Auf den Wegen

in Park 12.07.2012 19:01
von River Everett • 5 Beiträge

Ich kannte mich hier absolut nicht aus. Es war zum Verrückt werden,ich musste zu diesem Termin. Nun war es aber leider schon zu spät. Ich beschloss aber doch jemanden nach dme weg zu fragen.
Da sah ich einen Jungen Mann der mir entgegen kam. Genau der richtige.
"Entschuldigung..sie dort..ja genau sie" sprach ich ihn an.
"Entschuldigung das ich sie Störe aber wissen sie vielleicht wo Mr.Allister sein Gecshäft hat? ..eine Maklerfirma?" ich sha ihn Hoffend an.
Ich wollte so schnell wie möglich ein Apartment.
"ich bräcuhte nämlich dringend ein Apartment oder so..sonst muss ich draußen schlafen..und das muss nicht unbedingt sein" meinte ich noch dazu. Nicht um Mitleid zu schüren,sondern mit der hoffnung das er mir dann eher etwas sagen wwürde. Also indirekt doch deswegen.

nach oben springen

#3

RE: Auf den Wegen

in Park 12.07.2012 19:26
von Alaric Saltzman • 5 Beiträge

Nachdem Alaric den Grill verließ, fuehrten ihn seine Wege -warum auch immer- in den Park. Ohne auf seine Umgebung zu achten, lief der Vampir ziellos die Wege nach um irgendwann vielleicht an seinem Zeil anzukommen, wobei er selbst nicht wusste, welxhes Ziel er ueberhaupt ansteuerte. Doch eine ihm unbekannte Stimme holte ihn wieder aus dem Nichts hervor und der Mann sah auf um nach dem Herkunftsort dieser zu suchen. Eine junge Frau, doch auf Hoeflichkeit legte er nun keinen Wert mehr, schon gar nicht auf laestigr Fragen.

"Anstelle dich zu entschuldigen, weil dich mich stoeren koenntest, was du im uebrigen auch tust, haettest du mich besser nivht angesprochen."

Doch als wuerde es ihn interessieren, sprach diese dumme Frau, als haette sie seine Worte gar nicht wahr genommen, ohne Punkt und Komma weiter. Warum mussten die Leute ihn nur so reizen? Er war ein frischer Vampir und hatte sich noch lange nicht zu 100% unter Kontrolle.

"Hoer endlich auf zu reden und geh weiter Weib!"

Er war kein Moerder, Alaric wollte die Welt nur von dem Boesen... solchen wie er es nun war befreien. Es waren Kolleteralschaeden, wenn Menschen durch seine Hand umkamen. Wenn die Fremde so weitermachte, wuerde sie einer dieser Kolleteralschaeden werden.



nach oben springen

#4

RE: Auf den Wegen

in Park 12.07.2012 19:36
von River Everett • 5 Beiträge

"Na gut....dann eben nicht..aber lassen sie sich eines Gesagt sein,wenn sie weiterhin so Unfreundlich sind..werden sie jedenVerlieren,der ihnen auch nur ansatzweise wichtig ist...gecshweigedenn jemals eine Partnerin fürs Leben finden"
Ich sah ihn mit zusammengezogenen Brauen an.
Und er sha mich an als würde er sich gleich auf mich stürzen.
"Meinen sie echt ich habe Angst vor ihnen?! Wir sind in einem Park mit lauter Zeugen..also wenn..sie mir hier was tun...haben sie keine Chance" stichlete ich weiter,das hätte ich wohl nicht getan wenn ich gewusste hätte da sich dem wohl mächtigesten Vampir gegenüber stand.
Der noch dazu nur dann umegbracht werden konnte,wenn man dazu ein Unschuldiges Menschenleben auslöscht.
ich verschränkte meine Arne vor der Brust und sah ihn abwartend an.

nach oben springen

#5

RE: Auf den Wegen

in Park 12.07.2012 19:55
von Alaric Saltzman • 5 Beiträge

Warum wollte dieser dumme Mensch nicht auf seinen Rat hören? Alaric dachte sich, sein Gesichtsausdruck würde ihr verraten, dass sie sich schleunigst auf dem Weg so weit als möglich von ihm entfernt machen sollte, doch anscheinend war es genau das Gegenteil, denn die Fremde sprach immernoch weiter und begann letztendlich sogar ihm zu drohen. Noch einen Schritt weiter in diese Richtung und sein neues, unaufhaltsames Temperament würde wohl durchkommen und der Mann hatte keine Chance es zurück zu halten.

Alaric machte einen weiteren Schritt auf die junge Frau zu, bis er nur noch wenige Zentimeter von ihrem Gesicht entfernt war. Ein tiefer Blick in die Augen der Fremden, doch es war noch nicht soweit sie zu Manipulieren. So konnte er sich womöglich in Kontrolle üben.

"Mädchen... du wärst tot, noch bevor du einen Laut heraus bekommst, wenn das mein Wunsch ist. Also sei jetzt Artig und geh nach Hause zu deiner Mutter. Sie wartet bestimmt schon mit dem Essen auf dich.



nach oben springen

#6

RE: Auf den Wegen

in Park 12.07.2012 20:08
von River Everett • 5 Beiträge

"Meine Mutter ist Tot...von einem Vampir getötet...meinst du ich hab Angst vor dir??" ich sah ihn unverwandt in die Augen. Wenn er einer war,dann war ich vorbereitet.
"da ich mit der Annahme sicherlich richtig liege...dass du mir nicht helfen kannst.." ich drehte mich auf dme Absatz um.
"Und nochwas,wenn du einer dieser Viecher bist...du weißt das du dich auch ander ernähren kannst richtig?" ich ging wieder auf ihn zu.
"Du musst nicht so ein Monster sein....du kannst lernen es zu Kontrollieren..ach ja und nochwas ich bin schon Volljährig...und kein kleines Mädchen mehr dem man alles verbieten kann...also kann ich mich hier solange aufhalten so lange ich will,Amerika ist schließlich ein freies Land" erklärte ich und blieb genau vor ihm stehen.
Er sha mich etwas verdutzt an. "Ich kenne so welche wie dich....ich bin schon als 16-Jährigen mit so einer Sorte fertig geworden" sagte ich.

nach oben springen

#7

RE: Auf den Wegen

in Park 12.07.2012 20:20
von Alaric Saltzman • 5 Beiträge

Erwartete das junge Ding nun ersnthaft Mitleid von ihm? Wenn sie doch wusste, was er war, dann war sie wirklich dümmer als er zuerst annahm, denn Mitleid empfand er bestimmt nicht für irgend ein dahergelaufenes Gör.

"Tja, blöd für dich. Wenn du weißt was ich bin, hat es auch keinen Sinn dich zu Manipulieren. Also hau gefälligst an, bevor du dir die Zähne an mir ausbeißt."

Kaum ausgesprochen machte Alaric einen Ausfallschritt zur Seite um die nicht umzulaufen und ging ohne erneut das Wort an sie zu richten einfach an ihr vorbei. Wenn sie so weiter machte und mit dem Wissen, einem Vampir gegenüber zu stehen so mit ihnen sprach, würde sie den morgigen Tag wohl nicht mehr überleben. Es war gar nicht erst nötig sie zu beseitigen, sie sorgte seines Erachtens schon selbst dafür.

Ohne einen weiteren Gedanken an das verzogene Gör zu verschwenden, lief er nun mit seiner neu gewonnen Vampirgeschwindigkeit aus dem Park, um sich erneut auf den Weg zu seinem Ziel zu machen. Doch was war sein Ziel? Hoffentlich würde er es bald selber wissen.



nach oben springen

#8

RE: Auf den Wegen

in Park 12.07.2012 20:32
von River Everett • 5 Beiträge

Idiot. Ich war so wütend das ich gegen die nächstbeste Mülltonne trat. Doch was hakf es mir? warum sollte ich weiterhin sauer auf so ein Monster sein? er würde sich schon in sein eigenes Verderben bringen.
Ich ging noch eine weile spazieren bevor ich mir ein Motle suchte und dort schlafen ging.

nach oben springen


Shoutbox
Legende der Farben Vampire Menschen Werwölfe Hexen Hybride Ursprüngliche Tiere Geister
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Alex Thatcher
Forum Statistiken
Das Forum hat 162 Themen und 1037 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen