Gesucht werden momentan: Meredith Fell, Esther, Abby Bennett & Sheriff Forbes. Außerdem auch menschliche Freecharaktere! :)
#1

Straßen & Wege

in Innenstadt 29.06.2012 15:41
von Survivor • 132 Beiträge

...


nach oben springen

#2

RE: Straßen & Wege

in Innenstadt 01.07.2012 00:08
von Amelie Chevalier • 7 Beiträge

Amélie war froh darüber, dass der Fremde einwilligte und neben ihr auf dem Beifahrersitz platznahm. Er schien ein netter Mensch zu sein, jedoch bestätigte sich ihre Vermutung von Sekunde zu Sekunde mehr. Das eindeutig zu kurze Lächeln des Fremden, verblasste viel zu schnell und zurück kehrte dieser nachdenkliche, beinahe mürrische Geschichtsausdruck. Was war dem Fremden nur passiert, dass er sich so in sich selbst zurückzog? Schweigend fuhr die junge Frau los, wobei sie dieses Mal peinlich genau auf die Straße blickte.

"Ich bin noch nicht lange in Mystic Falls. Vielleicht bin ich deshalb auch so unbeholfen und .. nun ja, Sie kennen das sicher - man zieht in eine neue Stadt und es scheint als würde diese nur Unglück mit sich bringen. Und schon wieder rede ich ohne Unterbrechung, während sie daneben sitzen und sich wünschen, sie hätten abgelehnt."

Räuspernd steuerte Amélie auf die Innenstadt zu. Sie wusste wo sie sich befand, doch in ihren Augen wirkte bei Regen und leichtem Nebel, alles gleich. Seufzend parkte sie den Wagen am Straßenrand und sah dann zu dem Fremden.

"Sie sollten mir Auskunft geben. Wo sie leben, beziehungsweise, wo ich Sie absetzen kann. Noch besser wäre es, wenn Sie mir auch den Weg dorthin beschreiben könnten. Ich liebe Regen, aber nicht beim Auto fahren."

Amélie kam sich beinahe vor, wie ein Alleinunterhalter. Während der Fremde sich vermutlich von dem Unfall erholte - den er merkwürdigerweise überlebt hatte - plapperte Amélie munter darauf los. Sofort kam das schlechte Gewissen und vor allem die Angst, er würde seinem Leben ein Ende bereiten, sobald er aus dem Wagen gestiegen war. Andererseits war er ein Fremder! Sie kannte ihm nicht, wusste nicht ob sie ihm vertrauen konnte, doch seine Augen hatten beinahe etwas magisches. Der Wunsch nach Frieden, die er scheinbar nur im Tod finden konnte.

"Was .. was halten Sie von einer Tasse Café bei mir zuhause? Ich hätte frische Kleidung für sie. Ich möchte nicht das sie sich erkälten und wenn ich so direkt sein darf - vielleicht ist es ganz gut, wenn sie nach diesem Unfall, nicht alleine sind. Ich bin übrigens Amélie. Amélie Chevalier."

Die Blondine schenkte dem Fremden ein schönes Lächeln, ehe sie sich das nasse Haar aus dem Gesicht strich. Ihre Eltern hatten sie bereits besucht und Ersatzkleidung bei ihr gelassen. Ihr Vater hätte sicher nichts dagegen, wenn Amélie sie für ihre Zwecke benutzen würde. Er hatte schließlich genügend Geld, um sich selbst wieder welche zu kaufen - oder kaufen zu lassen.

"Ich weiß wir kennen uns kaum, aber für uns Beide war dieser Abend ein keiner Schock. Sowas kann selbst Fremde irgendwie miteinander verbinden."


nach oben springen

#3

RE: Straßen & Wege

in Innenstadt 01.07.2012 01:18
von Leonardo Fernandez • 5 Beiträge


Es war schwierig für den zurückgezogenen, depressiven Vampir sich auf die nette Unterhaltung von der schönen Frau neben ihm einzulassen. Zu gerne hätte er sich unbeschwert mit ihr über sich und das Leben unterhalten. Natürlich war ihm sofort aufgefallen, dass sie zu der menschlichen Sorte zählte, was er sehr an ihr bewunderte. Menschliche Frauen hatten etwas so magisches, lebendiges und anziehendes auf ihn. Zudem waren sie unverdorben und rein, ganz im Gegensatz zu den anderen Vampirfrauen. Über die Jahre hatte er viele dieser Sorte getroffen, sich hin und wider sogar verführen lassen aus Verzweiflung und Gier. Ja, manchmal hatte auch er den Mann in sich, die animalische Seite nur schwer unter Kontrolle. Dagegen anzukämpfen wäre somit ziemlich sinnlos, denn irgendwann würde sie ohnehin wieder durchkommen.

Es konnte ihm kein Mann erzählen, dass es ihm nur nach Blut durstete als Vampir. Auch die sexuellen Gelüste wurde nicht weniger, so war es jedenfalls bei ihm. So traurig es auch war, aber Freunde hatte selbst der so nette, umgängliche Leonardo nicht.
Immer wieder hatte er sich in seiner Wohnung zurückgezogen, sich der Musik hingegeben. Hin und wider arbeitete er sogar, um sich Geld zu verdienen, denn davon hatte er zwar genug zum Leben, doch war er kein reicher Mann.

"Mystik Falls ist ein ziemlich eintöniger, trostloser Ort. Aber vielleicht finden Sie ihr Glück trotzdem.", der Spanier versuchte sich ein Lächeln abzuringen und starrte dennoch mit leerem Blick auf die leergefegte Straße der Kleinstadt.
Nachdem er ihr Auskunft gegeben hatte, wo er lebte, änderte die Blondine ihre Meinung allerdings schnell.
Ihre Stimme überschlug sich teilweise vor Schnelligkeit und ein wenig angestrengt zog der Südländer seine Augenbrauen zusammen.
Beinahe hätte man meinen können, ihn amüsiere die Art von Amélie, denn seine Augen verloren ein wenig des Trüben.

"Amélie..", wiederholte er ihren Namen mit melodischer, tiefer Stimme. Lächelnd blickte er zu ihr hinüber. "Das ist ein entzückender Name. Ich heiße Leonardo Gonzalo Fernández.", stellte auch er sich vor und drückte seinen Rücken ein wenig durch.
Auch ihr nächstes Angebot konnte der Vampir nicht ablehnen. Die Französin bot ihm irgendwie..Ablenkung. Die Ablenkung, die er wohl immer in der Musik suchte, leider nicht immer erfolgreich.

"Kaffee klingt gut und frische Kleidung würde mir sicherlich auch gut tun..", bisher würde man wohl meinen können, dass der Vampir völlig menschlich sei, wenn man mal von dem kleinen- großen Wunder des Unfalls absah. Doch wieso sollte er die hübsche Frau unnötig verschrecken? Bisher verlief auch alles so ganz wunderbar, sein Geheimnis sollte vorerst auch seines bleiben.

"Bitte dutzen Sie mich doch, Amélie. Das wäre angenehmer, nicht?", bat er mit einem kecken Lächeln und schnell wandte er den Blick wieder ab, ehe sie auch schon die Wohnung der Schönheit erreichten.



"El amor todo lo vence, el dinero todo lo alcanza,
todo culmina con la muerte, el tiempo todo lo sella"

zuletzt bearbeitet 01.07.2012 01:20 | nach oben springen


Shoutbox
Legende der Farben Vampire Menschen Werwölfe Hexen Hybride Ursprüngliche Tiere Geister
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Alex Thatcher
Forum Statistiken
Das Forum hat 162 Themen und 1037 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen