Gesucht werden momentan: Meredith Fell, Esther, Abby Bennett & Sheriff Forbes. Außerdem auch menschliche Freecharaktere! :)
#1

Stefan & Katherine 1864

in Flashback-Plays 03.07.2012 00:32
von Stefan Salvatore • 5 Beiträge

An dem heutigen Tage sollte sich das Leben des Jünglings gehörig verändern, und der Auslöser sollte eine bildhübsche, braunhaarige Schönheit sein. Die seine Familie demnächst mit ihrer Anwesenheit beehren sollte. Und er war alleine mit seiner Mutter und seinem Vater in dem Anwesen, denn sein Bruder war an der Front und würde erst in ein paar Wochen wieder zuhause ein treffen. Die beiden Brüder verstanden sich gut und nun wo Frauenbesuch das Anwesen beehrte, konnte sein Bruder nicht da sein. Stefan war doch etwas nervös, denn sein Bruder Damon ging mit solchen Situationen immer lockerer um als er selbst. Guiseppe, Stefan's Vater hatte ihn dazu berufen, die Neuankömmlinge zu begrüßen und diesem Wunsch ging er auch nach.

Am Nachmittag traf dann die Kutsche vor dem Anwesen ein. Stefan wartete bereits auf den Stufen um die Gäste zu empfangen. Der Kutscher öffnete die Tür der Kutsche und herraus trat eine wunderschöne, atemberaubende junge Frau. Ihre braunen Haaren waren gelockt und sie trug ein Kleid. Stefan hatte schon jetzt ein Auge auf sie geworfen, doch was er nicht ahnte das sie ein Vampir war, durstig nach Blut. Er wollte nicht unhöfflich sein und gab ihr einen Handkuss. "Stefan Salvatore..herzlich Willkommen.." auch sie stellte sich vor. Zunächst zeigte er der jungen Frau, und ihrer Begleiterin das Anwesen ehe sie dann später zu Abend aßen.

Ein paar Tage vergingen, wo sich die beiden immer besser kennen lernten und auch die Nervosität von Stefan sank, denn die Brünette hatte ihn schon längst mit ihrem Charme für sich gewonnen. Eines Abends nach dem Abendmahl, fing er die Vampirin ab. "Dürfte ich sie auf ihr Zimmer begleiten..denn man kann nie wissen was ihnen passieren könnte, und es wäre doch eine Schande, wenn ihnen was zu stoßen würde.." Mit einem charmanten Lächeln wartete der Jüngling die Antwort ab.

nach oben springen

#2

RE: Stefan & Katherine 1864

in Flashback-Plays 03.07.2012 00:56
von Katerina Petrova • 6 Beiträge

Aufgeregt war die schöne Brünette keineswegs, lediglich neugierig. Eine Menge hatte sie bereits gehört von den Salvatore Brüdern, sie bisher jedoch nie kennen lernen dürfen. Als die Kutsche endlich das Anwesen erreichte, warf sie einen Blick aus dem Fenster.
Ihre Erwartungen wurden übertroffen und ließen sie kühl Lächeln zu Emelie blicken, die sie begleitete.
"Also..lassen wir die Spiele beginnen..", sprach sie noch, ehe sie aus der Kutsche stieg und sogleich von Stefan Salvatore, dem jüngeren der beiden Brüder begrüßt wurde. Sogleich gefiel ihr was sie dort sah und nur zu gern stellte sie sich als Katherine vor.

"Es freut mich, aber bitte ..nenn mich doch Katherine, Katherine Pierce.", auch wenn man es in diesem Jahrhundert pflegte einander zu Siezen, so ging sie lieber gleich zu dem "Du" über, um die Situation zu lockern. Es dauerte keine lange Zeit bis die Doppelgängerin ihn vollkommen in den Bann gezogen hatte. Am Abend genossen sie das Dinner zusammen und wie jeden Abend verließ sie die Tafel mit einem verführerischen Lächeln in Richtung von Stefan, der dieses wohl genießerisch auffing.

Gerade wollte sich Katerhine auf den Weg in ihr Gemach machen, als der Schönling sie abfing und bat sie doch auf ihr Zimmer geleiten zu dürfen.
Ein geheimnisvolles Blitzen leuchtete in ihren Augen auf, während sie ihn absichtlich einige Sekunden zappeln ließ.
"Hm..", verspielt lächelnd warf sie Emelie einen Blick zu, die diesen nur wissend erwiderte.
"Also schön, Stefan. Es geht schließlich um meine Sicherheit, nicht?", erwiderte sie mit bitterlich süßer Stimme, ehe sie langsam die Treppen hinauf ging, wobei ihre perfekt geschwungenen Locken auf ihrem Rücken tanzten.

Im Zimmer angekommen, entließ sie ihre Begleiterin für den heutigen Tag und warf ihr einen funkelnden Blick zu. Dieser bedeutete ihr, dass sie nicht mehr gestört werden wollte, was mehr als verständlich für Emelie war. "Ein attraktiver Mann und eine attraktive Frau auf einem Zimmer, allein...", nur leise sprach sie, während ihre Finger über den Rand des Bettes strichen. "Wie könnte man die Zeit nur sinnvoll nutzen..", mit einem seitlichen Blick in seine Richtung, biss sie sich kurz auf die Unterlippe. Fixierend sahen ihre rehbraunen Augen in die seinen, ließen ihm keine Möglichkeit wegzuschauen.



"I'm tired of being what you want me to be"

zuletzt bearbeitet 03.07.2012 00:57 | nach oben springen

#3

RE: Stefan & Katherine 1864

in Flashback-Plays 03.07.2012 15:10
von Stefan Salvatore • 5 Beiträge

Nun er hatte es seinem Vater versprochen, sich um die Neuankömmlinge zu kümmern und um ihr Wohl, da wäre es doch eine Schande wenn der hübschen jungen Frau etwas passieren würde. Es würde alles auf ihn zurück gehen. Vielleicht meint sein Vater es nicht so genau, wie es Stefan vorschwellgt, aber die Hauptsache war der Schutz der jungen Vampirin. Die Blicke die sie ihm zuwarf verwirrten und zu gleich bezauberten ihn auch. Das solch eine atemberaumbende Frau ihm ihre AUfmerksamkeit schenkt, war ungewöhnlich für den Jüngling denn sonst war es Damon immer der alle Aufmerksamkeit von den Frauen um sich rum bekam. Einerseits war Stefan froh das sein älterer Bruder nicht zuhause war, dennoch fehlte er hier auch.

Stefan stand nun draußen vor dem Speisesaal und fing die schöne Brünette ab und fragte sie dann ob er sie begleiten dürfte. Der Schönling wartete ungeduldig ab, was seine Angebetete dazu wohl sagen würde, denn er dachte wohlkaum das sie sich drauf einlassen würde, dennoch überzeugte ihn das Schicksal von was anderem. Er nahm ihre Hand und gab ihr einen leichten Kuss auf den Handrücken ehe er in ihre tollen braunen Rehaugen sah. "Natürlich Miss Katherine..ihr Wohl.." mit einem charmanten Lächeln ging er dann der Brünetten hinter her.

Sie kamen dann in ihrem Zimmer an und Stefan sah zu der Begleiterin die er unter dem Namen Emily kannte. Soweit es Stefan wusste war sie die beste Freundin von Katherine. Nun waren sie zu 3. in ihrem Zimmer aber das sollte sich bald ändern denn Katherine schickte ihre Freundin Emily weg und so waren die beiden hübschen nun alleine. Der Jüngling war etwas nervös, denn nun war er wirklich mit der schönen Brünette alleine. Sein Herz hatte sie schon längst errobert. "Hmm..wir sind nun alleine.."

Der Schönling ging dann auf Katherine zu und stand nun genau vor ihr und verlor sich dann in den Augen der Schönheit. Er legte dann seine Lippen auf die der schönen Brünette. "Mir fällt wir da ein.."

nach oben springen


Shoutbox
Legende der Farben Vampire Menschen Werwölfe Hexen Hybride Ursprüngliche Tiere Geister
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Alex Thatcher
Forum Statistiken
Das Forum hat 162 Themen und 1038 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen